maxresdefault

V-Day

Nein, V-Day steht nicht für Vagina sondern für Victory und somit für den 15. August 1945, den Tag der Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg

Die am Donnerstag angesetzte Militärparade in Peking gibt Aufschluss über die derzeitige politische Konstellation um China. Westliche Spitzenpolitiker wollten die Parade nicht besuchen. Dafür kam Wladimir Putin, was russische Experten als Zeichen einer „umfassenden Partnerschaft“ zwischen Moskau und Peking betrachten.

Bei der grossen Waffenschau 70 Jahre nach der Kapitulation Japans marschierten 12’000 Soldaten durch die chinesische Hauptstadt. In Formationen flogen 200 Militärflugzeuge über ihre Köpfe hinweg. Rund 500 gepanzerte Fahrzeuge und auch Raketen rollten über die «Strasse des Ewigen Friedens».

Es ist die erste Militärparade, die China zum Ende des Krieges abhält. 1000 Soldaten aus 17 Ländern wie Russland, Kuba, Kasachstan, Mexiko, Pakistan und Serbien marschierten mit.

Rund 30 ausländische Staatsgäste nahmen teil, neben Putin auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und Präsidentin Park Geun-hye aus Südkorea, das ebenfalls unter Japans Aggression gelitten hatte.

Übrigens ist China der Hauptpartner von Russland, das von Barack Obama als regionale Macht beschrieben worden war.

Hier ist das Video zum V-Day aus China (Englische Untertitel vorhanden)

Zeremonie: 0:00:00-1:03:57
Begrüssung der Soldaten: 1:03:57-1:15:00
Parade (Infanterie): 1:15:00-1:37:00
Parade (Fahrzeuge): 1:37:00-1:59:00
Parade (Flugzeuge): 1:59:00-2:08:00
Infanterie der Fremden Länder:
Afghanistan  1:29:03
Belarus (W. Russland) 1:29:16
Cambodia 1:29:51
Kuba 1:30:09
Ägypten 1:30:39
Fiji 1:31:05
Kazakhstan 1:31:30
Kyrgyzstan 1:31:56
Laos 1:32:25
Mexico 1:32:42
Mongolien 1:33:08
Pakistan 1:33:35
Serbien 1:34:02
Tajikistan 1:34:27
Vanuatu 1:34:55
Venezuela 1:35:10
Russland 1:35:31

No Comments

Post a Comment