tumblr_nvn5qlqe9Q1s68kuyo1_1280

Suchoi 30 & 34 in Syrien

Die russische Luftwaffe verfügt, nach den neuesten Aufnahmen und Berichten zufolge auf ihrem neuen Stützpunkt bei Latakia nicht nur über die alten Schlachtrösser Su-24 und Su-25 sondern auch top moderne Su-34 Fullback und Su-30 Flanker-C. Das Eingreifen der modernen, mit intelligenter Munition ausgestatteten Maschinen beweist, dass Putin die Einsätze ernst meint. Die Flugzeuge griffen aus einer Höhe von über 5000Metern ISIS und FSA Ziele an der Strasse M5 von Damaskus nach Aleppo an.
Die russische Luftwaffe gab Video-Aufnahmen frei, die eindeutig belegen, dass sie am 2. Oktober Präzisionsmunition einsetzte.

Vozduhoplovnisili2

Su 25 Frogfoot

Su-24-alexander-mishin

Su 24 Fencer

2015100316524958

Su 30 Flanker-C

Sukhoi_Su-34,_MAKS_2009

Su 34 Fullback

Nach israelischen Quellen setzten die Su-34 Frontbomber GLONASS-Präzisionsbomben mit Satellitennavigation ein. Die KA-500S-E wiegt 500 Kilogramm, der Sprengkopf wiegt 200 Kilogramm – noch ein Beleg dafür, dass mit der russischen Luftwaffe in Syrien nicht zu spassen ist. Inzwischen ist die russische Luftstreitmacht in Syrien auf über 50 Apparate angewachsen. Die Russische Marine-Infanterie schützt, mit Hilfe von Kampf und Schützenpanzern den neuen Stützpunkt bei Latakia.

Eine Frage beschäftigt mich jedoch persönlich sehr, was wird passieren wenn Koalitionsflugzeuge an Russische antreffen?

 

 

 

No Comments

Post a Comment