Topless_woman_on_sofa

Schöne neue Welt: Virtual-Reality-Porno mit Masturbationshardware

Hallo liebe Vactum Leser

Eigentlich bin ich ja für die Ohren zuständig, doch heute muss ich mit euch etwas teilen. Also eigentlich nur mit dem Männlichen Publikum. Für die Ladies kommt was anderes 😉

Jungs lasst euch bitte nicht von eurer Freundin beim lesen erwischen.

Ich übernehme keine Verantwortung

Auf dem Markt der Virtual Reality tut sich so einiges und zeigt wohin die Zukunft geht: es wird virtuell gespielt und geschaut.
Trotz allem ist die Szene noch in den Kinderschuhen und wirklich Geld verdient noch keiner, fast keiner:
VirtualRealPorn, der Name ist Programm:

Das Unternehmen hat schon über 50 Filme produziert welches sich sehr gut verkaufen.
Erstaunlich ist jedoch, dass die Filmchen in Sachen Bildqualität besser als manche Demonstrations-Rundum-Videos grosser Unternehmen sind.
Die Macher kommen nicht aus dem Porno-Business, sondern sind bestehend aus Softwareentwickler und Fotografen, was eine Erklärung dafür ist.

virtualrealporn

 

Das hauseigene Virtual Real Player unterstützt nun seit kurzem sogar Masturbationshardware. „Nora“, ein Vibrator, und „Max“, eine Plastik-Vagina, vibrieren synchron zur Filmhandlung – im besten Fall sieht das Ganze also nicht nur aus wie echt, sondern fühlt sich auch so an.

Weiter Informationen findet Ihr auf c’t: Pixel statt Fleisch: War ja klar, wofür Virtual Reality benutzt wird

Na dann, nicht erschrecken wenn demnächst der Nachbar nackt mit einer komischen Brille durch das Haus wandert.
Es lebe die Zukunft *hust*

 

3 Comments
  • Beno
    Antworten 16. Juni 2015 at 19:12

    Geillo :)

  • Uwe
    Antworten 16. Juni 2015 at 19:16

    Gleich mal ausprobieren 😀

  • Ben
    Antworten 17. Juni 2015 at 14:25

    op… neues hobby

Post a Comment