AKA AKA & Thalstroem by David Rasche 01

Musik-Tipp: AKA AKA & Thalstroem

AKA AKA & Thalstroem sind das perfekte Beispiel dafür, dass jedes Team mehr ist als nur die Summe seiner Mitglieder. Als das Berliner Trio 2011 sein Debütalbum „Varieté“ veröffentlichte, stießen sie nicht nur Tür ihres eigenen Labels Burlesque Musique auf, die LP wurde auch von den Lesern des renommierten Groove Magazins zu den Top Alben des Jahres gewählt.

Connected_Cover_Connected_Cover_R04

Weil AKA AKA & Thalstroem als einer der beliebtesten Live-Acts ohnehin eine enge Verbindung zu ihren Fans pflegen, heißt ihr zweites Album nicht ohne Grund „Connected“.

Der Titel weist aber auch auf die besonderen Synergien innerhalb des Trio hin, denn wie schon auf dem Debüt bringt „Connected“ die verschiedenen Interessen zwischen AKA AKA und Thalstroem in Einklang. Mehr noch: Auch wenn der Groove zwar immer im Vordergrund steht, ihre neuen Tracks sind nicht nur klarer und mittelbarer, sondern weitaus verspielter und vielschichtiger im Aufbau.

Doch hier hören AKA AKA & Thalstroem noch nicht auf: Ob das energiegeladene „Connection“ mit ihren Langzeitfreunden von umami, die Kollaboration mit Chasing Kurt oder die mit der Erfurter Band Northern Lite entstandenen Stücke, auf denen das Trio selbst mit Space-Funk, Rock-Gitarren und Arpeggiator-Synth-Melodien experimentieren – für AKA AKA & Thalstroem ist alles miteinander verbunden, jedes Detail hat eine Bedeutung und bewirkt eine Änderung auf ihren neuen, reiferen und komplexeren Sound.

AKA AKA & Thalstroem by David Rasche 01

„Connected“ setzt in vielerlei Hinsicht beim Erfolgsdebüt „Varieté“ an, und baut die künstlerische Identität von AKA AKA & Thalstroem dennoch um mehrere Nuancen aus. Thalstroems jazzige und klassische Wurzeln verschmelzen mit AKA AKAs Einflüssen, die von Techno und House über Electronica bis zu TripHop reichen, in einer gegenseitig inspirierenden und stets freigeistigen Form. Natürlich hat das Trio musikalische Unterschiede, doch als Einheit im Studio konzentrieren sich AKA AKA & Thalstroem auf das, was sie miteinander verbindet – so lebt „Connected“ von diesem Teamwork-Spirit und lädt den Hörer zu einer abwechslungsreichen, spaßigen und stets unterhaltsamen Reise ein.

No Comments

Post a Comment