«Charlie Hebdo»

Jahrestag von «Charlie Hebdo» Terroranschlag

Zwei Monate nach dem blutigen Anschlag im Bataclan jährt sich der Terroranschlag auf «Charlie Hebdo» in Paris.

Die Satirezeitschrift gibt sich mit einer Sonderausgabe trotzig wie eh und je.
Darauf zu sehen ist Gott als bewaffneter Terrorist. Zudem umfasst die Ausgabe 32 Seiten anstatt sonst 16 Seiten und erscheint in einer Auflage von einer Million Exemplare.

«Charlie Hebdo»

Ein islamistisches Mordkommando hatte am 7. Januar 2015 die Redaktion von „Charlie Hebdo“ überfallen. An den beiden Folgetagen wurden zudem eine Polizistin erschossen und ein Supermarkt für koschere Lebensmittel angegriffen. Die Terroristen töteten an den drei Tagen insgesamt 17 Menschen.
Frankreich gedenkt der Opfer die ganze Woche mit verschiedenen Veranstaltungen.
Schon am Dienstag enthüllte Präsident Hollande mit Mitgliedern der Regierung und Angehörigen der Opfer drei Gedenktafeln vor dem ehemaligen Sitz der Redaktion von «Charlie Hebdo», vor dem jüdischen Supermarkt Hyper Cacher und in der Strasse, wo ein Polizist getötet wurde.

 

No Comments

Post a Comment