Symbolbild

Frankreich verbietet Prostitution

Symbolbild

Symbolbild

Im Land der Liebe wurde heute der Beschluss unterzeichnet und Prostitution verboten. Freier müssen mit saftigen Geldstrafen rechnen.

Nach dem Vorbild Schwedens duldet nun auch Frankreich Sex nicht mehr gegen Bezahlung. Dies ausgerechnet in dem Land, welches vor allem durch Paris, als Land der Lust und Erotik gilt. Auch der Sexskandal um den früheren IMF-Direktor Dominique Strauss-Kahn hat gezeigt, dass sexuelle Libertinage in Frankreich eine lange Tradition hat.
Nun soll damit jedoch Schluss sein und nur noch Liebe im eigentlichen Sinne mit Frankreich assoziiert werden.

Freiern droht eine Geldstrafen von bis zu 1500 Euro. Die Prostituierten bleiben straffrei.

 

 

Source: NZZ

1 Comment
  • Stefan
    Antworten 8. April 2016 at 13:51

    Es geht nicht darum die Prostituierten zu schützen. Der einzige Zweck sind neue Geldquellen für den Staat.
    Das Sexgewerbe wird so nur wieder in die Schatten getrieben und ganz dem kriminellen Gesocks überlassen.
    Genau das Gegenteil wird erreicht.
    Bei dem zu erwartetenden Arbeitsmarktverlust in Europa und der enormen Flüchtlingsstörmen ist, dass in meinen Augen ein Schritt in die falsche Richtung.
    Wenn schon sollten beide bestraft werden.

Post a Comment