Detailhändler verkauft Fake-Joints für Kinder

Detailhändler verkauft Fake-Joints für Kinder

Für die Fasnacht in der Schweiz, vertreibt der Detailhändler Coop sogenannte Fake- Joint.
Mehrere Kunden reagieren sauer und zeigen kein Verständins, dass man so etwas in Umlauf bringt.
„Was soll dann mal aus unseren Kinder werden?“ „So führt man Kinder zu Drogen“ meinten die Kunden.
Klar ist es, dass auch ein Fake-Joint kein gutes Zeichen abgibt, jedoch könnte Kommunikation eine viel besser Lösung sein, indem man seine Kinder über Drogen wie auch über jegliche andere Dinge aufklärt. Ist ein Detailhändler verantwortlich für die Aufklärung solcher Dinge?
Es werden auch Spielzeugwaffen, Schwerter oder Dolche verkauft, da fragt man sich:
„Was ist schlussendlich schlimmer ein Schusswaffe zu benutzen oder einen Joint zu rauchen?“

fake joint

No Comments

Post a Comment