Picture by Gage Skidmore

Alle gegen Donald Trump!

Picture by Gage Skidmore

Picture by Gage Skidmore

Der Arme (also nur wörtlich, Cash hat er ja genug) Donald Trump.
Zuerst nimmt ihn niemand als US-Präsidentschaftskandidat ernst, dann distanziert sich die eigene Partei von ihm und jetzt will niemand mehr mit ihm spielen. Beziehungsweise niemand das er ihn spielt. ..klingt komisch, ist aber so.

Nach Neil Young und Steven Tyler, verbietet nun auch Adele die Wiedergabe der eigenen Songs Trump an seinen Veranstaltungen.
Bei den Ami-Präsidentschaftswahlen ist es jedes mal ein riesiges Tamtam und mehr Entertainment als Politik.
Trump nutzte daher die Songs der genannten Künstler für die Stimmungsmache bei seinen Anlässen. Jedoch versäumte er die Künstler um das Einverständnis dafür zu fragen.
Einer nach dem anderen verbietet Trump nun per Anwalt seine Musik weiter zu verwenden.
Die Begründung ist jedoch stehts politisch korrekt und bezieht sich darauf, dass der Künstler politisch keine Stellung einnehmen möchte.
Wie lahm!

Wenn man Donald etwas lassen muss, dann das er wenigstens eine Meinung hat!
Zwar ist diese meist sehr rechts-populistisch und ethisch nicht so korrekt, auch mit Geographie hapert es manchmal bisschen, aber egal. Er hat eine Meinung und spricht anscheinend, leider, für viele Amis.
So waren seine Umfragen bis jetzt beängstigend gut. Ja, er ist sogar immer noch der Spitzenkandidat der Republikaner!

An der vergangen Vorwahlen in Iowa belegte der Milliardär jedoch „nur“ Platz zwei bei den Republikanern hinter Ted Cruz.
Promt ziehen wieder alle über Trump her. So hat dieser nämlich noch im November getwittert „An den Zweitplatzierten erinnert sich niemand“.
So schnell kann es gehen…

“No one remembers who came in second.” - Walter Hagen

Ich sage nur: Go Trump! Go! go! go!

..keine Ahnung wohin, aber geh einfach, weg.
Für mich als Europäer verkörpert der Immobilienmogul sehr viel von den USA. Sehr viel schlechtes.

No Comments

Post a Comment